28.4.: Filme zum Workers Memorial Day

Am kommenden Samstag, den 28.4., ist Workers Memorial Day

Weltweit sterben jährlich über 2 Millionen Menschen bei Arbeitsunfällen. Dazu kommen mehrere hundert Millionen, die verletzt werden oder an physischen und psychischen Leiden erkranken – alles zum Zweck der Gewinnmaximierung. Dabei gibt es im globalen Vergleich zweifellos gravierende Unterschiede. Es ist offensichtlich, dass die Produktionskosten in manchen Ländern auf Kosten der Sicherheit der Arbeiter_innen gesenkt werden, sodass es beispielsweise in Bangladesch zu tödlichen Bränden in Textilfabriken kommt. Doch auch hierzulande sind gerade prekär Beschäftige massiven psychischen Belastungen und schlechten Arbeitsbedingungen ausgesetzt.

Zu diesem Anlass zeigen wir am Samstag (28.4.) zwei Filme im Infoladen des VL (Ludwigstraße 37). Einer über die Arbeitsbedingungen bei Foxconn, einem Zulieferer für z.B. Apple, die seit einer Serie von Selbstmorden auch mediale Aufmerksamkeit erlangten. Der andere Film ist über den Umgang von ALDI mit Beschäftigten, die sich organisieren und Betriebsräte aufbauen wollten.

28.4. um 17 Uhr
Infoladen Glimpflich (VL Ludwigstraße 37)

Remember the dead, fight for the living!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.