Libertäre Filmreihe

Los geht es am Dienstag (7.12.) um 20 Uhr (Hörsaal 120a, Neuwerk 7) mit einem Film über die Besetzung eines Fahrradbetriebs in Nordhausen:

7.12.2010
Strike Bike – Eine Belegschaft wird rebellisch
(RSB4 2008 | deu | 45 min)

Voller Wut im Bauch besetzte die Belegschaft der Fahrradfabrik Bike Systems in Nordhausen im Juli 2007 ihren Betrieb. Mit dem Beschluss, das Werk an diesem Tag komplett zu schließen, hatten sich die 135 Frauen und Männer schon fast abgefunden. Als ihnen die Geschäftsführung an diesem Tag aber mitteilte, dass Lone Star nicht mal mehr die Abfindungen und die ausstehenden Löhne bezahlen wollte, war das Maß voll.
Als Höhepunkt organisierten die Streikenden noch einmal eine Fahrrad-Produktion und machten damit deutlich, welch unsinnige Verschwendung von Wissen und materiellen Ressourcen ihr Arbeitsplatzabbau darstellt und bewiesen ganz nebenbei, dass sie gar keinen Chef brauchen, um ihr Produkt herzustellen.
Im Zentrum der Dokumentation stehen die Arbeiterinnen und Arbeiter von Bike Systems. Sie berichten über die Schwierigkeit, eine Betriebsbesetzung zu organisieren, wie die Idee geboren wurde, ein Fahrrad zu produzieren und warum nach nur einer Woche wieder Schluss war. Was am Ende bleibt, ist die außergewöhnliche Erfahrung, die die KollegInnen gemeinsam gesammelt haben – und ein rotes Fahrrad, das beweist, dass Selbstverwaltung der Produktion funktionieren kann.

Die Veranstaltung findet im Kinosaal der Kunsthochschule Burg Giebichenstein (Hörsaal 120a) am Neuwerk 7 statt.

Wegbeschreibung
Von der Haltestelle Diakoniewerk (Linie 8 ) am Mühlweg Ecke Neuwerk in die Straße Neuwerk abbiegen und dann bis zur Hausnummer 7 gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.