Audio: Jimmy John’s Workers Union

Am 19.06 fand im Lokal der FAU Berlin eine Veranstaltung statt, auf der zwei IWW Gewerkschaftsmitglieder und Arbeiter der US-amerikanischen Sandwichkette Jimmy John’s von ihrer erfolgreichen Gewerkschaftsorganisierung berichteten. Die Veranstaltung wurde als Audio mitgeschnitten und kann nun hier zur Verfügung gestellt werden.

ArbeiterInnen der Sandwich-Kette Jimmy John´s in Minneapolis hatten die Nase voll. Mit Hilfe der Basisgewerkschaft Industrial Workers of the World (IWW) bildete sich in den Restaurants der Fast-Food-Kette eine kämpferische Belegschaft heraus. Die Kette verfügt über Filialen in 39 Bundesstaaten und arbeitet auf Franchise-Basis, d.h. regionale Unternehmer können sich Rechte erwerben, um das Geschäftskonzept zu nutzen.

Im September 2010, nach intensiver und beharrlicher Vorbereitung, ging die Jimmy John´s Workers Union (JJWU) mit ihren Forderungen an die Öffentlichkeit. Seitdem ist viel geschehen. Mit den Belegschaften von neun Filialen und kombinierten Taktiken – von direkten Aktionen über Öffentlichkeitsarbeit bis zum gerichtlichem Vorgehen – erzielte die Gewerkschaft zahlreiche Verbesserungen bei Lohn, Sozialleistungen und Arbeitsbedingungen. Dabei profitierte die JJWU von den Erfahrungen der IWW Starbucks Workers Union, die seit 2004 in dieser Branche aktiv ist.

Erik und Micah von der IWW Jimmy John´s Workers Union berichten von der Organisierung an ihrem Arbeitsplatz in Minneapolis und ihren jüngsten Erfolgen.
(Quelle: http://www.fau.org/artikel/art_120716-132622)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.